Hallo, ich bin Karin M. Pflügler 

Mentorin und Coach für Frauen mit eigenem Business

Selbstständig zu sein, bedeutet ein anderes Lebenskonstrukt zu haben. Ich habe dieses Konstrukt nun bereits seit 21 Jahren. Was mich von Anfang an motiviert hat, waren die Chancen auf mehr Freude, mehr Freiheit und mehr Erfolg, als in einem Angestelltenverhältnis. Und das dürfte wohl für die meisten Menschen mit eigenem Business zutreffen.

Leider haben aber nur die wenigsten Selbstständigen gelernt, wie man mit der zweiten Seite der Medaille umgehen muss. Dem unternehmerischen Risiko und all den damit verbundenen Herausforderungen. Und zwar so, das Freude und Freiheit sich tatsächlich einstellen und auch bleiben. Auch ich hatte damit zu kämpfen. Sogar wenn es richtig gut lief. Immer wieder die Fragen: Was wenn es in Zukunft nicht mehr so gut läuft? Veränderung am Markt, Wettbewerb, ein Ausfall im engsten Team …

Niemand hatte mir beigebracht, wie man damit umgeht. Wie man lernt diese Sachen nicht mit ins Wochenende zunehmen, nicht mit in den Urlaub. Wie man sich eine innere Stärke aufbaut, mit der man diesen Herausforderungen standhält. Und zwar so, das man nicht mit dem restlichen Leben, der Gesundheit und der Freude dafür bezahlt.

Über die Jahre hatte ich viele Höhen und große Erfolge, aber auch Tiefpunkte und Zeiten, in denen nicht ganz klar war, wie es weiter gehen sollte. Wahrscheinlich wie die meisten, die so lange Selbstständig sind es einmal erleben. An einem Punkt jedoch ging es mir privat nicht gut und ich bekam immer mehr gesundheitliche Probleme. Doch anstatt die Lage ganzheitlich zu betrachten, dachte ich Tag und Nacht verkrampft daran, was ich für mein Business zu tun hatte. So schlecht wie es mir damals ging so dankbar bin ich im Nachhinein dafür. Denn genau an diesem Punkt habe ich eines begriffen:

Deinem Business kann es langfristig nur gut gehen, wenn es dir selbst gut geht.

Und damit begann ein neues Leben und eine positive Veränderung nach der anderen. Sowohl für mich, als auch für mein Business.

Denn am Ende geht es ja nicht darum ein gutes Business aufzubauen, sondern ein gutes Leben, in dem es ein gutes Business gibt.

Dafür habe ich jetzt ein neues Kursprogramm entwickelt, speziell für selbstständige Frauen.

Als Mentorin bin ich für meine Kundinnen, ihre Herausforderungen und ihre Entwicklung da. Um weiterzugeben, was ich gelernt und verstanden habe.

Karin Maria Pflügler | Sitzend auf einer Bank

Denn Sinn meiner Arbeit sehe ich darin, dich als selbstständige Frau dabei zu unterstützen:

  • dein Business mit mehr Leichtigkeit zu führen
  • deine Stärken zu erkennen, zu verstehen und ganz gezielt einzusetzen
  • Selbstzweifel und Selbstsabotage zu durchschauen und zu transformieren
  • tägliche Aufgaben mit einer ganz anderen Energie und Gelassenheit zu meistern
  • ein inneres Fundament aufzubauen, dass durch alle Herausforderungen trägt
  • dich selbst so zu organisieren, dass du eine gute Struktur aufbaust und immer den Überblick behältst
  • eine Verbindung mit deiner eigenen Essenz aufzubauen
  • dass du verstehst, wie wichtig Selbstcare ist und wie du es für dich umsetzen kannst

Als Coach arbeite ich seit 2014, Selbstständig bin ich seit dem Jahr 2000

  • Strategie-, Business- und Erfolgscoaching
  • Autorin von „Glücklichsein und andere Aufgaben“
  • Unternehmens- und Organisationsentwicklung,
    mit Schwerpunkt Strategie, Kultur und Kommunikation
  • Projektmanagement in Dienstleistungs- und Logistikunternehmen
  • Geschäftsführende Gesellschafterin im Familienunternehmen,
    Mietwäsche für Hotels und Berufskleidung

Ausbildungen und Qualifikationen

  • Strategiecoach, zertifiziert durch die EKS-Akademie
  • Jahresausbildung zum Coach, positive Psychologie und lösungsorientiertes Coaching,
    Sabine Asgodom
  • Systemischer Coach, Coach Akademie Schweiz
  • Projektmanagerin, IHK
  • Zertifizierte Beraterin für Unternehmens- und Organisationsentwicklung,
    Tempus-Consulting
  • Betriebswirtin nach Harzburg-Diplom
  • Kaufmännische Ausbildung und mittlere Reife, Wirtschaftsschule

Reisen, Bergsteigen und wie dies meine Arbeit prägt

 

  • Jakobsweg von Porto nach Santiago, gute 300 km
    Mit der Erkenntnis, dass es zwei Hauptgründe gibt, warum Pilger nicht in Santiago ankommen.
    1. Sie gehen gar nicht los
    2. Sie machen die Tagesetappen zu groß und scheitern dadurch.
    Ich finde, man kann das wunderbar auf die meisten großen Ziele übertragen

  • Einjährige Reise alleine um die Welt, mit einem Rucksack, einer Handtasche und einem Koffer. Die volle Bandbreite. Und so vielseitig waren auch meine Reiseländer: Spanien, Tibet, Myanmar, Neuseeland, USA …
    Ich bin damals aufgebrochen, um mir ein stückweit selbst ein Bild von der Welt zu machen. Sie besser zu verstehen. Andere Blickwinkel einzunehmen. Unsere wertvollen deutschen Eigenschaften zu ergänzen, mit ein paar anderen. Diese wundervolle Bereicherung, wirkt bis heute in mein Leben und in meine Arbeit hinein. Davon besonders:
    Südostasien: Kultur der Achtsamkeit, Dankbarkeit, und einer ganz besonderen Magie des Ankommens bei sich selbst.
    Spanien: Lebensfreude, Temperament, Genuss und Feiern
    USA: Die Leichtigkeit der Kontaktaufnahme und der Kommunikation

  • Bergsteigen und Klettersteigtouren sind seit vielen Jahren ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Weil es herrlich ist in der Natur zu sein, Gemeinschaft zu erleben, aber auch auf sich selbst gestellt zu sein. Und zu begreifen, dass die Berge einem so viel lehren, Planung und Flexibilität, Anstrengung und Höhenflüge, Größe und Demut

Ich freue mich, wenn ich dich auf deinem Weg begleiten darf!

 

Karin M. Pflügler